KOSTENLOSE BERATUNG 0800 872 262 72
URBANARA
  • UK

Geknotet, gedreht oder gewickelt – 4 Schal Varianten

Sie sind weich, anschmiegsam und wärmend – Kaum stehen die Winterboten vor der Tür gehören Schals zu den wichtigsten Winteraccessoires. Denn sie gehen weit über ihre reine Funktionalität hinaus und können neben ihrem Design auch mit einer besonderen Bindung richtig in Szene gesetzt werden. So sichern sie sich nicht nur draußen, sondern auch drinnen ihren Platz am Hals.

Wählen Sie Ihre Schal Variante

01
Schlichter Kreuzknoten:

Wickeln Sie den Schal zweimal um den Hals und legen Sie die Enden auf der Brust übereinander. Verknoten Sie die Schalenden und drapieren Sie das oben liegende über dem Unteren.

02
Kombinierte Schlauchversion:

Wählen Sie zwei dünne Schals mit verschiedenen Farben und Mustern, passend zu Ihrem Outfit. Drehen Sie beide Schals zu einem umeinander und stecken Sie die Enden unter den Schalseiten fest.
03
Seitlicher Doppelknoten:

Falten Sie den Schal in der Mitte und legen Sie die Schlaufe um den Hals. Stecken Sie beide Enden durch die Schlaufen und schlagen Sie ein Ende erneut um den Hals. Beide Schalenden nun auf Höhe der Schlaufe seitlich verknoten.

04
Klassischer Pashminaknoten:

Ebenfalls den Schal in der Mitte falten und die Schlaufe um den Hals legen. Die Enden nun locker durch die Schlaufe stecken und die Enden für mehr Volumen drapieren. Achten Sie darauf, dass der Schal nicht zu eng um den Hals liegt.

Das könnte Ihnen auch gefallen