KOSTENLOSE BERATUNG 0800 872 262 72
URBANARA
  • UK

Karten-Kunst

Wer seine Wände mit ganz besonderen Kunstwerken schmücken möchte, sollte die Karten-Kunst von Tony Rodono auf sich wirken lassen. Er ist einer der Künstler aus unserer Kunst-Edition und verriet uns im Interview mehr über sich und darüber, was ihn täglich inspiriert.
City Prints sind künstlerische Landkartendrucke – personalisierte Kunstwerke, die auf den ersten Blick wie moderne Kunst aussehen, aber dabei Orte repräsentieren, die den Menschen am wichtigsten sind. Während eines Nebenjobs während seines Studiums zählte Tony Rodono Autos an einer Verkehrskreuzung. Um sich die Arbeit etwas interessanter zu gestalten begann er die Kreuzungen und individuellen Wege genau zu skizzieren. Erst nach mehreren Jahren entwickelte sich daraus die Idee künstlerische Grafiken zu kreieren, und so die Erinnerungen an Orte festzuhalten, denn „die Plätze, an denen man sich aufhält, sind ein wichtiger Teil jedes Einzelnen. Sie erzählen Geschichten, die wir teilen wollen.“, so Tony Rodono. Im Interview erzählt uns der Künstler mehr über seine Idee und die Besonderheiten seiner Werke.

DIE FARBEN AUF JEDER KARTE SIND VON DEN FLAGGEN DER STÄDTE INSPIRIERT. WIE ENTSCHEIDEN SIE, WAS SIE AUF EINER KARTE ZEIGEN?

Das ist oft eine schwierige Entscheidung. Wir wollen zwar die Stadtgrenzen respektieren, aber oft fühlen sich auch Leute von außerhalb einer bestimmten Stadt zugehörig. Da müssen wir sie natürlich mit einschließen. Es ist daher eher eine kulturelle als eine geografische Entscheidung, was mit auf die Karte kommt.

REPRÄSENTIEREN DIE MUSTER DER KARTEN (CHAOTISCH, RUHIG, CLEAN ODER SPÄRLICH) IMMER DIE STIMMUNG DER JEWEILIGEN STADT?

Gute Frage, ich sehe da eigentlich nicht so den Zusammenhang, aber viele Leute tun es. Die Stimmung einer Stadt ist für jeden eine subjektive Sache, je nachdem, welche Gefühle man der Stadt gegenüber hat. Ich sehe aber einen Zusammenhang zwischen den Mustern einer Stadt und der Geschichte dahinter. Neuere Städte in den USA sind sehr geplant, während alte Städte in Europa eher chaotisch und zufällig konstruiert sind. Die Geschichte, wie eine Stadt gebaut wurde, macht aus, wie sie aussieht. Diese Geschichten entdecke ich gern.

Zu sehen, wie ein Stück Papier sich in die Geschichte eines Lebens verwandelt, ist einfach umwerfend!

WIE ERSTELLEN SIE EINE NEUE KARTE?

Erstmal schauen wir uns verschiedene offizielle Landkarten der Stadt an, um zu sehen, was von der Geographie in den Print sollte. Dann erstellen wir verschiedene Schichten von Vektoren wie Straßen, Land und Wasser. Das passiert digital oder per Hand. Das sind oft erstmal nur Formen. Dann fügen wir den Formen Farbe, Textur und Schatten hinzu. Das macht es lebendig. Wir testen das Ganze dann auf speziellem Papier mit einer dünnen Metallschicht. Das bringt noch mehr Tiefe und Pepp rein. Wenn alles stimmt, wird es dann final gedruckt.

HABEN SIE VIELE ORTE BESUCHT, VON DENEN SIE KARTEN ANGEFERTIGT HABEN?

Ja, es ist immer besser, vorher schon einmal dort gewesen zu sein. So bekommt man einen Sinn für den Ort. Das hilft uns, so machen wir den Job noch besser. Aber leider können wir nicht jedes Ziel besuchen. Bei 700 Orten wäre das Reisepensum nicht zu schaffen.

WAS INSPIRIERT SIE, VON EINEM ORT EINE KARTE ANZUFERTIGEN?

Das machen wir, wenn ein Kunde es wünscht oder wir selbst denken, dass es Spaß macht, diesen Ort zu entdecken. Im Moment arbeiten wir an „Space“ Karten, Karten von Mondlandestellen und bemannten Missionen im All. Es gab keine Anfragen dafür, aber ich fand, dass das eine faszinierende Reihe wäre.

DIE INSPIRATION ZU IHREM BUSINESS KAM MIT DER GEBURT IHRER TOCHTER. LIEBEN SIE IHREN JOB NOCH IMMER?

Ja, das tue ich. Wir arbeiten jeden Tag an etwas Neuem und wissen nie, was wir für Anfragen bekommen. Wir machen einige personalisierte Karten pro Woche für Kunden, meist von den wichtigsten Orten in ihrem Leben. Sich ihre Geschichten anzuhören und einen Druck zu entwickeln, den ihre Familien den Rest ihres Lebens genießen werden, ist ein sehr lohnenswerter Prozess. Gerade haben wir eine Reihe von Orten beendet, in denen ein Paar von der Jugend über 50 Jahre Ehe lebte. Es gab sogar Symbole, wo ihre Kinder geboren wurden. Zu sehen, wie ein Stück Papier sich in die Geschichte eines Lebens verwandelt, ist einfach umwerfend!

Kategorien:

Nachgefragt

Das könnte Ihnen auch gefallen