KOSTENLOSE BERATUNG 0800 872 262 72
URBANARA
  • UK

Licht, Farbe und Fantasie

Myan Soffia photographer   Myan Soffia ist die Künstlerin hinter der Kamera unserer Foto- Kollektion. Die romantischen Fotografien zeigen stimmungsvolle Momente voll Farbe und Licht und kreieren so eine traumähnliche Atmosphäre. Myan Soffia lebt und arbeitet in Los Angeles und nutzt das Flair der Metropole, um mit verschwommenem Fokus, Vintage-Effekten und Unebenheiten auf dem Papier den einzigartigen Charakter der Momentaufnahmen zu unterstreichen. Im Interview verrät sie uns, was das Besondere an ihren Bildern ist und was sie inspiriert.

Wann hast du mit der Fotografie begonnen und wie hat sich dein Stil seitdem entwickelt?

Ich bin nicht sicher, wann genau ich mein erstes Foto gemacht habe. Als Kind habe ich viel mit der Kamera meines Vaters gespielt und einige schreckliche Bilder geschossen. Das erste Mal, bei dem ich mich mit kreativer Fotografie auseinandergesetzt habe, an das ich mich erinnern kann, war auf dem College. Ich habe die Schwarz/weiß Silhouetten von Bäumen am Shenandoahtal in Virginia fotografiert und war ganz begeistert, als die Bilder genau so geworden sind, wie ich sie mir vorgestellt hatte. Es war eigentlich ein ganz simples Motiv aber mir ist dabei klar geworden, dass ich das Ergebnis beeinflussen kann. Ich versuche immer dazu zu lernen, daher hat sich mein Stil seitdem stark verändert, insbesondere durch Digitalkameras und Photoshop. Allerdings haben sich meine Ansprüche verändert. Ursprünglich wollte ich einfach Städte und Orte dokumentieren. Heute ist es mein Ziel nicht einfach zu dokumentieren, sondern eine traumähnliche Erinnerung an einen Ort einzufangen. Ich möchte, dass sich der Betrachter fühlt, als würde er da stehen, wo ich stand, als ich auf den Auslöser gedrückt habe und wir dadurch die gleiche Erinnerung teilen.
Ich möchte, dass sich der Betrachter fühlt, als würde er da stehen, wo ich stand, als ich auf den Auslöser gedrückt habe

Was macht ein gutes Bild aus?

Da hat natürlich jeder eine andere Meinung aber mich berühren Fotos am Meisten, wenn sie ein Gefühl vermitteln oder einen vertrauten Moment einfangen. Ich liebe das Spiel zwischen hell und dunkel in Fotografien, genauso wie Unschärfen und verschwommene Effekte.

Wie sieht es bei dir zu Hause aus? Was hängt an deinen Wänden?

Ich würde mein Zuhause als gemütliches Chaos bezeichnen, voll von Büchern, Kunst, alten Kameras und Musikinstrumenten. Mein Studio ist richtig unordentlich und lässt keinen Zweifel, dass ein Künstler dort arbeitet. An unseren Wänden hängen ein paar Ölbilder, die ich gemalt habe und einige meiner Fotos von unserem Sohn, unseren Haustieren und Los Angeles. Und dazwischen ein paar Bilder von unserer Hochzeit, Familie und anderen Künstlern, die mich inspirieren. Außerdem haben wir viele Kerzenhalter und Lichterketten an der Wand.

Deine Bilder zeigen viel Licht und Farben. Inwieweit ist deine Arbeit von der Stadt Los Angeles beeinflusst? Fangen deine Bilder das Wesen der Stadt?

Los Angeles ist meine liebste Muse! Seitdem ich in Downtown L.A. lebe, möchte ich die Stadt zeigen, wie sie ist: zauberhaft, dynamisch und unglaublich lebhaft. Ich verdanke der Stadt sehr viel, denn durch sie habe ich meine künstlerische Seite entdeckt. Ich hoffe sehr, dass ich mit meiner Arbeit diese unbeschreibliche Energie und die Seele von Los Angeles zeigen kann und ich wünsche mir, dass ich dieses Gefühl mit dem Betrachter meiner Bilder teilen kann.

Kategorien:

Nachgefragt

Das könnte Ihnen auch gefallen