KOSTENLOSE BERATUNG 0800 872 262 72
URBANARA
  • UK

Neu bei URBANARA: Die Kunst-Kollektion

Was die Decke für das Sofa, die Bettwäsche fürs Bett und die Handtücher im Bad sind, das sind Kunstwerke für ausgesuchte Wände Wänden. Sie setzen besondere Akzente und kreieren ein ganz persönliches Flair, denn neben Form und Farbe spielt bei der Auswahl auch die Inspiration eine wichtige Rolle. Unsere Kuratorin Emily Lynam hat exklusiv für URBANARA eine Kunst-Kollektion zusammengestellt und gibt uns im Interview einen Einblick in ihre Arbeit und verrät uns ihre Favouriten.

Erzähl uns etwas von dir. Wer bist du, wo bist du aufgewachsen und wie beeinflusst deine Herkunft deine Arbeit? Was reizt dich besonders an deiner Arbeit als Kuratorin?

Mein Name ist Emily Lynam, ich bin in Irland aufgewachsen und nach meinem Kunstgeschichte-Studium habe ich ein Aufbaustudium in Interior Design und Architektur absolviert. Verschiedene Reisen und unterschiedliche Kulturen haben einen großen Einfluss auf meine Arbeit. Bereits während meines Studiums bin ich durch Italien, Griechenland und Amerika gereist, um so viel wie möglich über Kunst zu erfahren. Für meinen ersten Arbeitgeber habe ich dann für sechs Monate ein Projekt in Shanghai betreut – eine tolle Erfahrung, denn es gibt viele großartige neue, chinesische Künstler. Danach bin ich nach London gezogen und habe für verschiedene Designer und Online-Händler gearbeitet, darunter Tom Dixon, Conran und Fab.

Heute lebe ich in Berlin, ein Mekka für aufstrebende Künstler. Ich finde, Wohnaccessoires und Kunst liegen sehr nah beieinander. Beide Bereiche basieren auf Fantasie, Design und Kreation. Daher liebe ich es, Kunsteinkauf und -vermarktung zu verbinden, denn es ist einfach immer wieder ein tolles Gefühl, neue Werke zu finden, die unsere Kunden inspirieren. Meiner Meinung nach sollte Kunst aber immer verständlich und zugänglich sein. Das Schöne ist, es gibt kein richtig oder falsch – am besten ist immer, was intuitiv gefällt.

Warum hast du dich bei der Kunst-Kollektion bei URBANARA für genau diese Künstler entschieden?

Die Kollektion ist ein Mix aus Grafiken, Illustrationen und Fotografien. Ich habe vor allem Künstler gewählt, die bis her noch gar nicht oder kaum auf dem deutschen und britischen Markt verkauft werden – das macht die Kollektion so besonders. Viele sind darüber hinaus von kleinen, unkommerziellen Kollektiven mit interessanten persönlichen Geschichten aus der ganzen Welt. Dadurch bekommt die Kollektion eine globale Perspektive.

Das Schöne ist, es gibt kein richtig oder falsch – am besten verlässt man sich einfach darauf, was einem gefällt.

Welche Art von Kunst suchst du für dein eigenes Zuhause?

Ich suche nach einem Werk, das mich berührt und gleichzeitig gut in den Raum passt. Zum Beispiel habe ich ein paar sehr aussagekräftige Grafikdrucke als Akzente in meinem Wohnzimmer. In meinem Schlafzimmer dagegen hängen eine Reihe abstrakter, weicher Bleistiftzeichnungen, die sehr beruhigend und minimalistisch wirken. Mehr Farbe dagegen findet man in meiner Küche, in Form von bunten, verträumten Fotografien. Sie passen hervorragend zum Retro-Look meiner Küche und begeistern mich jeden Tag beim Frühstück. Kunst verleiht einem Raum einfach eine persönliche Note und man kann ganz schnell eine neue Stimmung kreieren.

Wie wichtig ist dir die Geschichte des Künstlers?

Die Geschichte des Künstlers ist mir sehr wichtig. Ute Rathmann ist gelernte Herrenschneiderin und bringt diesen Hintergrund in ihre zeichnerische Arbeit ein. Myan Soffia ist eine autodidaktische Fotografin aus Los Angeles mit einem einzigartigen Auge für besondere Momente. Ich glaube, der Hintergrund bereichert die Werke ungemein, aber er allein ist nicht ausschlaggebend.

Was ist das Besondere an den ausgewählten Werken?

Die Kollektion wurde exklusiv für URBANARA kuratiert und besteht aus unterschiedlichen Stilrichtungen. Bei der Auswahl habe ich mich auf die Farben und Formen konzentriert, um für jeden Stil das passende Werk zu finden.

Das könnte Ihnen auch gefallen