KOSTENLOSE BERATUNG 0800 872 262 72
URBANARA
  • UK

Vorhänge richtig messen

Gardinen schützen nicht nur die Privatsphäre oder ungewünschtes Licht, sondern runden auch die Raumdekoration elegant ab und verleihen den Fenstern einen stilvollen Rahmen. Dabei ist die richtige Vorhanglänge und -breite entscheidend, wir haben ein paar Tipps für Sie, wie Sie Ihre Fenster richtig ausmessen:

Vorhangbreite messen

Die Grundlage für die Wahl der Vorhänge sind die Fenstermaße. Die Gardinen sollten 2-2,5 mal so breit wie der Fensterrahmen sein. So hängen Sie besonders schön, dunkeln das Fenster optimal ab und legen sich locker in Falten.

Unser Tipp: Grundsätzlich gilt, je breiter desto besser. Transparente Gardinen können jedoch etwas schmaler gewählt werden als schwere, kräftigere Vorhänge, insbesondere wenn Sie zusätzlich zu verdunkelnden Gardinen aufgehängt werden. Vorhänge als reines Dekoelement müssen nicht mehr als 1-1,5 mal breiter als der Fensterrahmen sein.

Vorhanglänge messen

Besonders elegant wirken Vorhänge, wenn sie bis zum Boden reichen, vorausgesetzt es ist keine Fensterbank oder Heizung im Weg. So strecken Sie den Raum und verleihen ihm optisch Höhe. Besonders großzügig und luxuriös wirken Gardinen, die nicht mit dem Boden abschließen, sondern sich wie eine Schleppe auf dem Boden drapieren. Vorhänge, die mit dem Boden abschließen, haben dagegen einen moderneren Look und lassen sich leichter auf- und zuziehen.

Unser Tipp: Die Länge der Fenster immer ab der Gardinenstange messen und darauf achten wie die Aufhängung der Vorhänge gestaltet ist. Dies muss auch bei der Montage der Gardinenstange berücksichtigt werden, damit die Fenster vollständig hinter den zugezogenen Vorhängen verschwinden.
Sobald alle Maße gesammelt sind, können Gardinen und Vorhänge auch einfach online bestellt oder angefertigt werden.

VORHANG VINSTRA


Jetzt bestellen

VORHANG FORMOSA


Jetzt bestellen

VORHANG FANA


Jetzt bestellen

VORHANG ALATRI


Jetzt bestellen

VORHANG KIRUNA


Jetzt bestellen

Das könnte Ihnen auch gefallen