KOSTENLOSE BERATUNG 0800 872 262 72
URBANARA
  • UK

Leinen

Was ist Leinen

Leinen ist eines der ältesten pflanzlichen Textilgewebe der Welt. Es wurde bereits im Altertum vor circa 6000 Jahren genutzt. Leinen wird aus den Fasern von Flachs gewebt. Diese werden aus dem Stängel der Flachspflanze gewonnen. Da Flachs sehr empfindlich ist und bei der Ernte leicht beschädigt werden kann, wurden spezielle Erntetechniken entwickelt, die die gesamte Pflanze mit Wurzeln erntet.

Die Flachsfasern werden vom restlichen Pflanzengewebe abgelöst, in weiteren Arbeitsschritten verfeinert und schließlich beim Spinnen zu Fäden versponnen. Es gibt Trocken- und Nassspinnverfahren. Leinen wird teilweise mit anderen Garnen zu Mischgeweben verwoben. Ist dies der Fall, wird das Gewebe als Halbleinen bezeichnet. Häufig besteht Halbleinen aus Leinen und Baumwolle.

Leinen ist eine sehr gefragte ökologische Naturfaser, die sowohl für Kleidung als auch für Wohntextilien verwendet wird.

Eigenschaften und Qualität

Dank seiner lockeren Webart ist Leinen sehr atmungsaktiv und kühlend. Leinen ist meist cremeweiß, lässt sich aber gut färben. Es ist sehr langlebig, reißfest, leicht und formstabil. Leinen saugt Feuchtigkeit gut auf und leitet sie schnell ab, was es zum einem beliebten Material macht.

Entdecken Sie Leinen-Bettwäsche, Leinen-Handtücher und Leinen-Vorhänge von URBANARA und spüren Sie die besondere Qualität.

Haptik

Leinen fühlt sich leicht griffig an.

Pflege

Achten Sie bei Leinen auf die Pflegeanleitung. Leinen reagiert empfindlich auf Reibung und sollte daher im Schonwaschgang gewaschen und nur kurz geschleudert werden. Lassen Sie Leinen an der Luft trocknen und vermeiden Sie direktes Sonnenlicht, da dies den Stoff ausbleichen kann.