KOSTENLOSE BERATUNG 0800 872 262 72
URBANARA
  • UK

In welcher Bettwäsche schlafen Sie am besten?



Wenn es um Schlaf geht, geht es um Erholung, Gesundheit und Wohlgefühl, das Sie nur im eigenen Bett finden. Doch die Bedürfnisse für optimalen Schlaf ändern sich mit den Jahreszeiten und mit den Temperaturen. Frieren Sie leicht, sind Sie Allergiker, bevorzugen Sie federleichte Bettwäsche? Was Sie brauchen, um auch im Sommer jeden Morgen erfrischt aufzuwachen, finden Sie bei uns.

Leinen
Wenn Sie dazu neigen, schnell zu schwitzen, wählen Sie am besten Bettwäsche aus reinem Leinen. Das Naturmaterial ist sehr saugfähig, luftig-leicht und trocknet sehr schnell. Leinen kühlt Sie in warmen Nächten und sorgt so für Wohlbefinden. Dazu ist Leinen antiallergisch, weist Milben ab und ist antistatisch, zieht also keinen Staub an.
Seide
Frieren Sie schnell, dann ist Seiden-Bettwäsche für Sie ideal. Sie isoliert sehr gut und hält so die Körpertemperatur. Seide ist zudem antiallergisch. Dieses hochwertige Material bedarf einiger Pflege, belohnt Sie aber dafür mit feinem Glanz und einem Gefühl von Luxus auf der Haut. Übrigens ist Seide trotz der glatten, weichen Oberfläche ein äußerst robustes Material.





Perkal
Wenn Sie sich im Schlaf gern gut zugedeckt wissen möchten, ist Bettwäsche aus Perkal die Hülle Ihrer Träume. Die Perkalbindung ist eine besonders fest verwebte Leinwandbindung aus reiner Baumwolle und ist schwerer als Seide oder Leinen. Bettwäsche aus diesem Material lässt Sie sanft in die Laken sinken. Trotz der festen Webart ist Perkal atmungsaktiv und hat einen kühlenden Effekt.
Ägyptische Baumwolle
Ursprünglich kommt dieses hochwertige Material namensgebend aus Ägypten. Das außergewöhnliche sind die langen Fasern, die äußerst weich und dabei höchst widerstandsfähig sind. Sie schlafen damit in luxuriösem Material, das glatt und weich auf der Haut liegt, kühlend wirkt, und Sie durchschlafen lässt. Perfekt ist diese Bettwäsche auch, wenn Sie leicht empfindliche Haut haben oder Allergiker sind.

Das könnte Ihnen auch gefallen