Ein Herbsttag mit Saskia Bauermeister

Langsam aber sicher kommen wir dem Winter immer näher und die Herbsttage neigen sich dem Ende zu. Um die goldene Jahreszeit noch einmal gebührend zu verabschieden, nimmt uns Lifestyle- und Hochzeitsfotografin, Saskia Bauermeister, mit ins Idyllische Brandenburg.
Für ein Wochenende entflieht sie dem Trubel der Großstadt und genießt, zusammen mit einer Freundin, die letzten Sonnenstrahlen. Umgeben von rot-braunen Laubblättern und der frischen Landluft, setzt Saskia unsere Herbst-Highlights gekonnt in Szene. Die natürlichen Materialien unserer Produkte stehen im perfekten Einklang mit der ländlichen Natur.

Ein Wochenende zwischen den Weiten der Felder, dem knarrenden Holz der Scheune und dem Funkeln der Sterne, sorgt bei den Freundinnen für Entspannung und Erholung. Bei einem vertrauten Picknick unterm Apfelbaum, oder in einer knitter Leinen-Bettwäsche eingehüllt, auf dem Land kann man eben einfach so richtig die Seele baumeln lassen.

Mit ihren stimmungsvollen Bildern schafft es Saskia ganz besondere, echte und ehrliche Momente festzuhalten.

 

Bist du ein Stadtkind, oder zieht es dich eher in die Natur?

Ich kann wirklich sagen, dass ich beides bin. Die Natur gibt mir genauso viel wie die Großstadt, doch nach einigen Wochen in der Stadt brauche ich den Ausgleich. Die Vorstellung von einem Haus auf dem Land ist definitiv da, aber ich brauche auch eben Cafés, schöne alte Gebäude und Menschen um mich herum. Deshalb müsste ich auch noch eine Wohnung in der Stadt haben, um wirklich glücklich zu sein.

Was hast du, nach deinem Wochenende auf dem Land, an Inspiration zurück in das Stadtleben genommen?

Ich muss definitiv mehr kochen und backen. Gerade ist ein Käsekuchen im Backofen. ;)

Welcher Moment ist dir von eurem Landerlebnis besonders in Erinnerung geblieben?

Als wir das Haus betraten, hatte jedes Zimmer eine Raumtemperatur von 12 Grad. Nach einer Stundenlangen Suche im Dunkeln fanden wir das Holz in der gruseligen Scheune. Letztendlich haben wir die Küche und das Wohnzimmer warm bekommen, indem wir den Herd und den Ofen angeschaltet haben und ein kleines Feuer im Kamin machten. So war das also früher. Haha.

Beschreibe dein Wochenende auf dem Land in 5 Worten.

Harmonisch, vertraut, windig, gemütlich, befreiend.

Was macht deinen persönlichen Einrichtungsstil aus?

Ich mag den Farmhouse Stil und alles was älter ist als meine Mutter und ich zusammen.

Warum Berlin?

Ich bin gerne von toleranten und kreativen Menschen umgeben. Ich habe in dieser Stadt schon unglaublich tolle Gespräche führen können. Außerdem gehe ich gerne Essen und stöbere auf Flohmärkten herum.

Saskia, was sind deine Lieblings-Produkte von URBANARA?

Die Leinen Vorhänge, Kiruna, gebe ich nie wieder her.

Meine nächste Anschaffung wird die Gaya Tagesdecke sein.. darauf freue ich mich schon ganz besonders.

 

Zutaten für Saskias herbstliches Kürbisrezept:
Hokkaido Kürbis
Feta
Kürbiskerne
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Muskat
Frischer Rosmarin

Zubereitung:
Den Ofen auf 200°C voheizen. Den Hokkaido Kürbis mit der Schale in ca. 2cm dicke Streifen schneiden und auf einem Backblech mit Backpapier verteilen. Den Feta in Würfel schneiden und zusammen mit den Kürbiskernen, dem Rosmarin, Olivenöl, etwas Salz, Pfeffer und Muskatnuss über den Kürbis träufeln. Alles zusammen im Ofen garen, bis der Kürbis durch ist. Auf unserem Malhou Teller-Set serviert bringen Sie die Farbe des Kürbisses zum Leuchten. Garnieren Sie den Teller zusätzlich mit den Rosmarinstängeln. Schon ist dieses leckere und einfache Herbst-Rezept servierfertig.

Alle Fotos von: Saskia Bauermeister