Trendtipp: Grau in Grau

Die Schattierungen zwischen Schwarz und Weiß werden oft als farblos, langweilig, traurig und nichtssagend beschrieben. Zu Unrecht! Grau hat viel mehr zu bieten als ein grauer Alltag oder eine graue Maus. "Grau ist eine tolle Basis. Darauf legt ihr ein bis zwei Kissen als farbigen Akzent, welche ihr zu jeder Jahreszeit leicht auswechseln könnt, um so den Look aufzufrischen”, so Interior-Expertin Juliane Röthig von Indecorate. Juliane Röthig und Kathy Kunz sind Interior Designerinnen, beraten Privatpersonen und Firmen bei den Einrichtungskonzepten ihrer Räume und waren Workshop-Leiterinnen im URBANARA Pop-up Shop in Berlin.

Graue Kombinationen

Während das diesige Grau eines wolkenverhangenen Himmels für schlechtes Wetter und trübsinnige Stimmung steht, setzt die Farbe in der Mode und im Interior Design ein elegantes, modernes und vielseitiges Statement. Kombinieren Sie also ein graues Sofa mit einer grauen Decke und grauen Kissen. Wer weitergehen möchte, wählt dazu graue Vorhänge oder sogar einen grauen Teppich.



Verschiedene Materialien

Doch wer bei seinem Einrichtungskonzept auf Grau in Grau setzt, sollte nicht nur mit verschiedenen Nuancen spielen, sondern auch unterschiedliche Strukturen und Texturen nutzen. "Verschiedene Texturen der gleichen Farbe in ähnlichen Nuancen lassen sich immer gut mischen, um Tiefe zu erzeugen,“ sagt Kathy Kunz von Indecorate. Eine Wolldecke auf einer glatten Bettwäsche oder ein strukturiertes Kissen neben einem weichem, der Materialkontrast verleiht Lebendigkeit.



Grau als Basis

Wichtig ist, dass der Look nicht zu clean ist. Brechen Sie ihn durch einzelne Farbakzente auf und achten Sie darauf, dass nicht alles zu perfekt ist. „Eine längs gefaltete Decke und eine drüber Geworfene kreieren ein ordentliches “Lived in”-Gefühl,” ist Julianes Tipp. “Symmetrie ist eine tolle Grundlage. Wie hier bei den Decken ist auf beiden Sofa-Seiten jeweils eine gefaltete und eine Drübergeworfene. Die Symmetrie sollte man dann aber bewusst brechen, zum Beispiel mit zwei versus drei Kissen in den Sofaecken”, ergänzt Kathy. Je nach Geschmack lassen sich zu Grau andere Farben optimal kombinieren und schnell verändern. Vielleicht gefallen Ihnen im Sommer dezente Muster und im Winter ein kräftiges Rot? Mit ein paar Accessoires lassen sich schnell Akzente setzen und verändern.



Inspirationen in Grau

Auch in Küche oder Badezimmer lässt sich der graue Stil einfach umsetzen und entfacht eine elegante Wirkung. Ob Handtücher, Badematte oder Seifenspender im Bad, Tischecke, Servietten oder Servierplatte auf dem Tisch – Grau verleiht überall ein puristisches Flair. Nutzen Sie die schlichte, moderne Farbpalette um verschiedene Farb- und Materialkombinationen auszuprobieren.


true