Jute


Was ist Jute?

Jute ist eine leicht glänzende pflanzliche Faser, die aus der Pflanzenfamilie der Malvengewächse gewonnen wird. Ursprünglich im Mittelmeerraum beheimatet, gedeiht sie heutzutage im tropischen immerfeuchten Klimas Asiens, Indiens und Afrikas. Sie lässt sich zu robusten, eher rauen Fäden spinnen, die auch als Sackleinen oder Rupfen betitelt werden. Jute gehört wie Baumwolle zu den nachwachsenden Rohstoffen und wird deswegen auch vergleichsweise häufig produziert. Jute findet in erster Linie bei der Produktion von Teppichen und Verpackungsmaterialien Verwendung und macht den einheimischen Naturfasern Flachs und Hanf Konkurrenz.

Eigenschaften und Qualität

Jute ist ein sehr robustes und haltbares Material, wodurch es sich hervorragend für funktionelle oder alltägliche Produkte eignet. Zudem ist es biologisch abbaubar, atmungsaktiv und glänzt golden. Aus diesem Grund wird Jute umgangssprachlich auch als „goldene Faser” bezeichnet.


Haptik

Jute fühlt sich rau und robust an.

Pflege

Juteteppiche können mit dem Staubsauger abgesaugt werden. Verschmutzte Juteprodukte können mit einem feuchten Tuch abgewischt und bei stärkeren Flecken auch chemisch gereinigt werden.


Haupteigenschaften von

✓ Sehr robust

✓ Langlebig

✓ Rau



true