Keramik


Herkunft von Keramik

Keramik ist ein nicht organisches und nicht metallisches Material, das grob zu den Irdenwaren oder Steinwaren gezählt werden kann. Keramik dient auch als Oberbegriff für alle gebrannten oder geformten Waren, die im Handwerk entstehen. Keramik wird unter Zugabe von Wasser bei Raumtemperatur geformt und anschließend in einem Brennprozess getrocknet und gehärtet. Je heißer der Brennprozess, desto fester und härter wird die Keramik.

Eigenschaften und Qualität

Produkte aus Keramik sind generell hart und nicht anfällig für Korrosion; sie sind jedoch zerbrechlich. Die meisten Keramik-Arten isolieren gut und widerstehen auch hohen Temperaturen. Dank der harten, glatten Oberfläche kann Keramik gut verziert und vielfältig verwendet werden.


Haptik

Keramik fühlt sich hart und glatt an.

Pflege

Keramik-Produkte können mit einem feuchten Tuch gereinigt werden.


Haupteigenschaften von Keramik

✓ Nicht anfällig für Korrosion

✓ Vielseitig verwendbar

✓ Leicht zu verzieren