Flachgewebe


Beschreibung

Flachgewebe beschreibt ein Teppichgewebe, das auf einem Webstuhl gewoben wird, anstatt geknüpft zu werden. Das Muster entsteht durch das Ineinandergreifen vertikaler Kettfäden und horizontaler Schussfäden. Das Material, welches für die Herstellung von Flachgewebeteppichen eingesetzt werden kann, ist variabel. Typischerweise werden robuste Fasern, wie Leinen, Rohseide, Baumwolle oder Wolle, als Kettfäden verwendet. Die Schussfäden können stattdessen aus jedem beliebigen Material bestehen. Teppiche aus Flachgewebe werden seit Jahrtausenden als Bodenbeläge, Wandbehang und Gebetsmatten verwendet.

Beispiele für Gewebe in Flachgewebe

Venezianisch, Damast, Kamel- und Pferdehaargewebe, Sumak, Gobelin


Eigenschaften

Teppiche in Flachgewebe sind allgemein relativ dünn, wodurch sie vielseitig eingesetzt werden können.

Verwendung in Wohntextilien

Teppiche, Matten, Accessoires



true