Vorhänge & Gardinen

Geben Sie Ihrem Ausblick genau den richtigen Rahmen mit Vorhängen aus edlem Leinen, luxuriösem Samt oder luftiger Baumwolle – auch in 140 x 320 cm für hohe Altbauten.

 

Filter: 49 Produkte ×
Filter: 49 Produkte

VORHÄNGE & GARDINEN

Vorhänge tragen einen entscheidenden Teil dazu  bei, dass man sich in seinen vier Wänden geborgen fühlt. Sie schützen vor fremden Blicken oder vor heller Sonne und Wärme. Besonders im Sommer bleiben die Zimmer, an deren Fenster schützende Vorhänge angebracht sind, angenehm kühl. Aber neben diesem praktischen Nutzen erfüllen Vorhänge auch einen dekorativen Zweck, denn sie verschönern Fenster und tragen zum Gesamtbild und zur Stimmung eines Raumes bei. Ob glänzende Seide, robustes Leinen oder Baumwolle: Bei uns haben Sie eine große Auswahl an natürlichen Materialien. Außerdem können Sie in unserer Kollektion zwischen vielen verschiedenen Farben wählen und so den Vorhang passend zu den Farben in Ihrem Zimmer auswählen.

VORHÄNGE UND GARDINEN – WAS IST DER UNTERSCHIED?

Die beiden Wörter Vorhang und Gardine werden umgangssprachlich oft bedeutungsgleich verwendet. Der Unterschied zwischen Vorhängen und Gardinen gründet sich hauptsächlich auf deren Funktion und somit auch aus welchem Stoff sie gefertigt sind.

Gardinen sind in welcher Ausführung auch immer entweder transparent oder halb-transparent. Leichter, dünner Stoff, Voile-Stoff oder auch durchbrochene Spitze verändern zwar den Lichteinfall im Raum und bieten tagsüber guten Sichtschutz. Wenn abends im Raum das Licht angeht und es draußen immer dunkler wird, bieten Sie keinen Schutz vor Blicken von außen. Die Funktion von Gardinen ist somit zum großen Teil Dekoration und sie schenken jedem Zimmer eine wohnliche behagliche Atmosphäre.

Vorhänge sind indes blickdicht oder abdunkelnd. Das wird durch den Einsatz von dickeren, dichteren Stoffen oder auch entsprechenden Beschichtungen erzielt. Sie eignen daher gut für Schlafzimmer, wo Sie den Lichteinfall durch blickdichte Vorhängen mindern möchten, oder durch abdunkelnde Vorhänge komplett ausschließen möchten. Mit doppelt gereihten Vorhangstangen, oder mit entsprechend ausgestatteten Gardinenschienen lassen sich Gardinen und Vorhänge auch miteinander kombinieren.

GARDINEN UND VORHÄNGE – SO MESSEN SIE RICHTIG

Das richtige Format für Ihre Vorhänge noch vor dem Kauf auszumessen ist äußerst empfehlenswert. So erleben Sie beim Aufhängen keinen unbefriedigenden Überraschungsmoment. Schließlich wollen Sie mit den Vorhängen und Gardinen Ihrem Zuhause ein i-Tüpfelchen geben und in erster Linie Ihr Zuhause noch mehr genießen.

Bitte bedenken Sie, ob schon Vorhangstangen vorhanden sind, oder nicht. Falls Sie bereits eine Vorhangstange installiert haben, beziehen Sie sich in Ihren Messungen auf diese, denn sie setzt die Höhe der Aufhängung fest und damit die benötigte Länge und Breite des Vorhangschals.

Sollten Sie Ihre Fenster komplett neu gestalten, können Sie bei der Installation der Vorhangstange auch auf die Länge und Breite der Vorhänge oder Gardine berücksichtigen, die Sie sich ausgesucht haben.

Überlegen Sie sich im Vorfeld, ob Ihr Vorhang oder Ihre Gardine bis zum Boden, am Boden aufliegend, oder bis zur Fensterbank reichen soll. Nicht vergessen sollten Sie auch die Fragestellung, welche Breite Ihre Fenster einnehmen und ob Ihr Vorhang im geschlossenen Zustand glatt fallen soll oder sich lockere oder geraffte Falten ergeben sollen.

EXTRA HOHE WÄNDE: ALTBAUGARDINEN

Besonders in Städten gibt es viele Altbauten und somit auch Wohnungen mit hohen Decken. Zum einen geben sie einem ein weites Gefühl der Freiheit nach oben, zum anderen können sie wenn der Raum eher karg eingerichtet ist, eine kalte und leere Atmosphäre mit sich ziehen. Die richtigen Vorhänge an den Fenstern können den freien Raum nach oben wohnlicher wirken lassen.

Unsere Vorhanglänge von 320 cm eignet sich perfekt für Altbaufenster. Durch die extra-lange Länge nehmen die Gardinen und Vorhänge entsprechend mehr optischen Platz ein als gewöhnlich. Welche Farbe und welches Design Sie wählen, ist daher noch ausschlaggebender. Einfarbige Designs lassen je nach Farbton entweder die Farbe in den Vordergrund treten, oder nehmen eine zurückhaltende Nebenrolle ein. Ob kräftig oder dezent stimmen Sie am besten auf den Rest Ihrer Einrichtung ab.

Möchten Sie ein Statement setzen, wählen Sie zum Beispiel einen ausdrucksstarken Stoff wie Samt oder gemusterte Designs. Überlegen Sie sich vorher gut, wie sich die Vorhänge oder Gardinen, auf die Sie ein Auge geworfen haben, im Raum auswirken. Machen Sie sich innerlich ein Bild, so kommen Sie zur richtigen Entscheidung. Beachten Sie bei extralangen Vorhänge im Altbau auch das zusätzliche Gewicht, das die Vorhänge oder Gardinen je nach Stoff aufweisen. Ein Vorhang-Seil ist vielleicht eine dezentes Aufhängesystem, schwerer Stoff auf Schlaufen, lässt sich auf einem Seil jedoch nur schwer ziehen und das Öffnen und Zuziehen des Vorhangs wird zum mühseligen Akt. Denken Sie bei Vorhängen und Gardinen für Ihre Altbau-Fenster also nicht bloß an die Fläche und Raumwirkung, sondern auch daran, wie sich Ihr Aufhängesystem mit dem gewählten Vorhang verträgt. Denn Ihre Vorhänge begleiten Sie tagtäglich durch Ihr Leben zuhause.

Klicken Sie hier um unsere extra-langen Vorhänge anzuschauen.

HÖHE UND BREITE VON VORHÄNGEN MESSEN

Je nachdem, welches Aufhängesystem Sie nutzen, ergibt sich eine andere Mess-Methode. Auch die Art des Vorhangs ist zu bedenken. Ist es ein Schlaufenvorhang, ein Vorhang mit Ösen oder ein Vorhang mit Gardinenband oder Tunnelzug? Ist Ihre Decke mit einer Vorhangschiene ausgestattet,.messen Sie von der Decke aus bis zum Boden oder zur Fensterbank.

Ist eine Vorhangstange oder ein Vorhangseil im Gebrauch, ist dies der Punkt, auf dem Ihr Vorhang aufliegt. Messen Sie also die Länge von dort bis zum Boden, oder der Fensterbank, je nachdem, welche Länge Ihnen gut gefällt. Diese Länge sollte Ihr Vorhangschal von der Oberkante der Schlaufe, vom Tunnelzug oder der Öse aufweisen.

Nehmen Sie exakt diese gemessene Höhe, wenn Ihr Vorhang genau auf den Boden auftreffen soll. Ziehen Sie von dieser Länge 1-2 cm ab, wenn der Vorhang oder die Gardine knapp über dem Boden enden soll. Addieren Sie 5-15  cm zur Vorhanglänge, damit er dekorativ auf dem Boden aufliegt Wie lang der Vorhang fällt, kann einen unterschiedlichen Look im Raum bewirken. Was Sie bevorzugen, bestimmt ganz und gar Ihr Geschmack.

Allgemein gilt: Fensterbänke, Fußböden und Decken sind nicht immer komplett gerade. Messen Sie also am besten an mehreren Stellen, um einen Mittelwert zu generieren.

Bei Vorhängen mit Ösen: Bei Vorhängen mit Ösen beachten Sie bitte unbedingt, welchen Durchmesser die Ösen im Verhältnis zu Ihrer Vorhangstange haben. Passt die Stange durch die Ösen? Mit welchem Abstand die Ösen zur Oberkante des Vorhangs eingearbeitet sind, ist bei der Berechnung der Vorhanglänge ebenfalls zu beachten.

VORHANGBREITE RICHTIG MESSEN

Für die Breite der Vorhangschals und Gardinenschals ist zunächst maßgeblich, welche Breite Ihre Fenster haben, und über welche Breite sich Ihre Gardinenstange oder Gardinenschienen erstreckt. Soll der Vorhang bis zum Fensterrahmen reichen oder etwas darüber hinaus gehen? Haben Sie sich entschieden, welche Breite von den Vorhängen abgedeckt werden soll, messen Sie diese.

Möchten Sie nur einen Vorhangschal aufhängen, sollte der Vorhangschal demnach allermindestens diese Breite betragen. Je nachdem, ob der Vorhang über Tunnelzug, Ösen, Schlaufen oder Gardinenband aufgehängt wird, verändert sich wiederum die benötigte Breite des Stoffes – je nach Faltenwurf oder Raffung.

Möchten Sie zwei Schals aufhängen, also ein Gardinenpaar oder Vorhangpaar, sollten beide Schals mehr als die Hälfte der insgesamt benötigten Breite einnehmen, die die Raffung oder Faltung auch schon mit berücksichtigt.

Tipp: Wenn Sie die Vorhänge zu ziehen, sieht es im Raum immer behaglicher aus, wenn die Stoffbahnen nicht komplett glatt fallen. Der Stoff bekommt im Raum eine großzügigere Wirkung, das Zimmer wirkt einladend.

Bei Vorhängen mit Faltenband: bei Vorhängen mit Gardinenband (Faltenband oder auch Kräuselband genannt) muss besonders auf die Breite der Vorhangschals geachtet werden. Wünschen Sie eine besonders starke Kräuselung, entscheiden Sie sich mindestens für das eineinhalbfache der errechneten Breite.

GARDINEN & VORHÄNGE AUS VERSCHIEDENEN MATERIALIEN

Gardinen und Vorhänge können theoretisch aus jeder Stoffart genäht werden. Dennoch haben sich für die Gestaltung von Innenräumen Baumwolle, Leinen, und Samt besonders bewährt.

Baumwollvorhänge eignen sich für jeden Raum. Je nachdem wie dicht der Stoff gewebt wurde, kann sich Baumwolle zu transparenten, halb-transparenten oder blickdichten Vorhänge verarbeitet werden.

Leinenvorhänge sind ebenfalls mit unterschiedlicher Lichtdurchlässigkeit erhältlich. Ob transparent, halb-transparent oder blickdicht, alle Leinenvorhänge schenken Ihren Räumen einen besonders natürlichen Charme aufgrund der charakteristischen Struktur von Leinenfasern, die im Leinenstoff sichtbar werden.

Der Samtstoff für hochwertige Samtvorhänge wird aus Baumwolle hergestellt. Dabei wird eine besondere Webtechnik angewandt, um den schönen, edel schimmernden Stoff hervorzubringen. Vorhänge aus Samt geben jedem Raum einen Hauch Luxus, Eleganz und Extravaganz. Vor allem in Kombination mit Accessoires aus Messing oder Kupfer.

Wichtig bei der Auswahl Ihrer Vorhänge ist auch immer, dass das Material mit den anderen Heimtextilien harmoniert. Sofa, Kissen und Decken im Raum sollten immer mit den Vorhängen eine Verbindung aufnehmen, ob farblich oder vom Material der Vorhänge her.

DIE RICHTIGE PFLEGE FÜR VORHÄNGE

Wie pflegen Sie Ihre Vorhänge richtig? Ob als normale Wäsche in der Waschmaschine zuhause oder in der Reinigung bei einer Textilreinigungsfirma, beachten Sie bitte immer genauestens die eingenähten Pflegeanweisungen auf dem Pflegeetikett an den Vorhängen oder Gardinen selbst.

Welches Waschprogamm auf welcher Temperatur für Ihre Vorhänge empfohlen ist, sehen Sie sowohl auf dem eingenähten Pflegeetikett, als auch auf unserer Onlineseite in den Produktdetails & Pflegedetails. Beim Waschen gilt immer, die Vorhänge separat, also nicht gemeinsam mit Kleidung oder Bettwäsche, zu waschen. Am besten Sie hängen die gewaschenen Vorhänge direkt noch halb-feucht auf, um Knitterfalten zu vermeiden. Durch das Aushängen und Aufhängen zieht sich der Stoff wie von selbst gerade.

Auch ein guter Tipp ist, die Vorhänge in einer U-Form zwischen zwei Wäscheleinen aufzuhängen. So entsteht keine massiven Falten beim Trocknen lassen und Sie können die Vorhangschals oder Gardinenschals glatt bügeln, bevor Sie sie wieder ans Fenster hängen.