In welcher Bettwäsche schlafen Sie am besten?

Bettwäsche

Wenn es um Schlaf geht, geht es um Erholung, Gesundheit und Wohlgefühl, das Sie nur im eigenen Bett finden. Doch die Bedürfnisse für optimalen Schlaf ändern sich mit den Jahreszeiten und mit Ihren persönlichen Vorlieben.

Frieren Sie leicht? Sind Sie Allergiker? Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Perkal, Satin und Flanell? Wir möchten Ihnen Ihre Suche nach der für Sie perfekten Bettwäsche erleichtern und geben Ihnen hier eine kurze Übersicht.

Im Folgenden werden Sie ab und zu den Begriff „thread count / Fadendichte“ lesen, aber was bedeutet das? Der thread count / die Fadendichte, abgekürzt TC, gibt an, wie viele Fäden pro Inch vorhanden sind – zum einen die vertikal verlaufenden Kettfäden und zum anderen die horizontal verlaufenden Schussfäden. Ein Inch sind 2,54 cm, es ist also die Anzahl der Fäden pro 2,54 cm². Je höher die Fadendichte desto dichter ist der Stoff gewebt und desto feiner das Garn. Er wird dadurch geschmeidig, glänzend und strapazierfähiger.

Leinen

Sie wünschen sich eine atmungsaktive und kühlende Bettwäsche und neigen nachts eventuell sogar dazu schnell zu schwitzen? Dann ist das Naturmaterial Leinen genau das Richtige für Sie. Leinen ist luftdurchlässig, kann viel Feuchtigkeit aufnehmen ohne sich dabei feucht anzufühlen und trocknet auch wieder sehr schnell, dadurch wird Leinenbettwäsche im Sommer als kühlend empfunden.

Leinenliebhaber schätzen besonders die natürliche Struktur des Gewebes die durch unregelmäßige Fadenverdickungen der Naturfaser entsteht und ein charakteristisches Merkmal von Leinen ist.

Für unsere Leinenbettwäsche wird ausschließlich europäischer Flachs verarbeitet. Dieses Leinen ist äußerst strapazierfähig, reißfest und langlebig. Das Gewebe ist sehr glatt und dadurch hautfreundlich und fusselarm. Dazu ist Leinen antistatisch, weist Milben ab und zieht keinen Staub an, dadurch ist Bettwäsche aus Leinen hervorragend für Allergiker geeignet.


Satin

Wer das Gefühl von glatten, fließenden und anschmiegsamen Stoffen auf der Haut liebt, ist mit Satin-Bettwäsche gut beraten. Das Gewebe ist herrlich weich und aufgrund der Webart, genannt Atlasbindung, entsteht eine glänzende Oberfläche und eine matte Unterseite.

Um Satin herzustellen, wird 100% langstapelige (langfaserige) Baumwolle zu einem leicht glänzenden, seidig-glatten und atmungsaktiven Material gewoben, das für alle Jahreszeiten geeignet ist. Um von Satin reden zu können muss der Stoff aus mindestens 220 TC (thread counts) bestehen. Unsere Satin Kollektionen haben mindestens eine Fadendichte von 280 TC.


Perkal

Sie bevorzugen luftdurchlässige Bettwäsche die weich und glatt ist? Dann ist Perkal die richtige Wahl rund um`s Jahr. Unser Perkal wird aus 100% Baumwolle hergestellt und besitzt somit auch die tollen Eigenschaften von Baumwolle: atmungsaktiv, feuchtigkeitsregulierend und langlebig. Der Unterschied zum „normalen“ Baumwollstoff ist die Fadendichte (der thread count). Baumwoll Perkal hat eine Fadendichte von mindestens 200 TC und feineres Garn, dadurch fühlt es sich weich aber zugleich auch fest und glatt an, aber ohne den Glanz von Satin. Perkal ist strapazierfähig, einfach zu pflegen und ist durch seinen kühlen Griff sehr angenehm in den Sommermonaten.


Jersey

Sie wünschen sich Bettwäsche so weich und gemütlich wie Ihr Lieblings-T-Shirt? Dann liegen Sie mit Jersey goldrichtig. Jersey-Stoff wird im Gegensatz zu allen oben genannten Geweben aus 100% Baumwolle gewirkt (gestrickt) und ist dank feinster Maschen besonders leicht und elastisch. Jersey ist sehr weich im Griff und neben Bettwäsche auch besonders beliebt als Spannbettlaken durch seine flexible Passform. Das Material ist komplett bügelfrei, sehr atmungsaktiv und ausgesprochen pflegeleicht.


Flanell

Diejenigen, die schnell frieren, sollten sich vor allem im Winter für Flanell-Bettwäsche entscheiden. Die Oberfläche des samtig weichen Baumwollstoffs wird in der Herstellung aufgeraut wodurch die Zwischenräume der Fasern besonders viel Luft speichern. Das Material isoliert folglich unsere Körperwärme ausgesprochen gut. Das Ergebnis: pure wohlig weiche Wärme. Flanell ist außerdem auch bekannt unter der Bezeichnung Biber und bietet neben seiner pflegeleichten und atmungsaktiven Eigenschaften auch noch einen weiteren Vorteil: Da es nach dem Waschen kaum Falten aufweist kann oftmals auf das Bügeln verzichtet werden


Seersucker

Wer es luftig und unkompliziert mag sollte sich Seersucker-Bettwäsche aus reiner Baumwolle gönnen. Durch unterschiedlich stark gespannte Kettfäden erhält Seersucker-Stoff beim Webvorgang ein reliefartiges Muster aus glatten und gerafften Streifen. Dank dieser kreppartigen Oberfläche liegt der Stoff nie vollständig auf der Haut auf und ermöglicht eine optimale Luftzirkulation, wodurch in warmen Sommernächten übermäßiges Schwitzen verhindert wird. Doch auch an kühleren Tagen sorgt diese Eigenschaft für ein optimales Schlafklima und ist somit ganzjährig zu empfehlen.

Seersucker ist besonders pflegeleicht und durch die gekreppte Struktur wird bügeln überflüssig – perfekt also für alle die gern mal ein bisschen länger schlafen.


true