Handtuch kaufen: Darauf sollten Sie achten

Handtücher aus Baumwoll-Musselin

Das perfekte Handtuch ist weich, saugfähig und trocknet schnell. Worauf Sie beim Kauf achten sollten, haben wir für Sie zusammengefasst.

Die meisten Handtücher sind aus Baumwolle gefertigt. Baumwolle kann bis zu 30 % ihres Eigengewichts an Wasser aufnehmen und gilt daher als besonders saugstark. Aber auch Leinen ist ein beliebtes Material. Wichtiger als das Material ist die Webart, da diese die Haptik und Saugfähigkeit bestimmt.

Musselin

Musselin-Handtücher sind im Trend

Musselin ist ein feinfädiger Stoff, der aus Baumwolle gefertigt wird. Charakteristisch für Musselin ist die weiche Haptik und ein lockerer Knitter-Look, der einen entspannten Charme versprüht. Musselin-Handtücher sind sehr saugfähig und fühlen sich angenehm auf der Haut an. In zeitlosen Farben wie Weiß, Hellgrau oder Terracotta haben Sie lange Freude daran.

Waffelpiqué

Weiche Handtücher aus Waffelpiqué

Waffelpiqué zeichnet sich durch die prägnante Waben- oder Waffelstruktur aus. Waffelpiqué-Handtücher werden aus Baumwolle oder Leinen gefertigt und sind besonders saugfähig. Der Stoff ist auch sehr luftdurchlässig und trocknet daher rasch.
Mehr über Waffelpiqué lesen Sie in unserer Warenkunde

Frottee

Frottee ist besonders saugfähig

Frottee ist besonders saugstark und nimmt viel Wasser auf, benötigt dadurch jedoch im Vergleich mit anderen Webarten länger, um wieder zu trocknen. Bei Frottee-Stoff wird das Garn auf einer Seite in Schlaufen gelegt. Mehr darüber können Sie in unserer Warenkunde nachlesen.

Welches Handtuch trocknet am besten?

Wer schnelltrocknende Handtücher sucht, greift zu Badetüchern aus Mikrofaser. Diese fühlen sich jedoch häufig auf der Haut nicht so angenehm an und nehmen Feuchtigkeit vom Körper nicht so gut auf. Man braucht nach dem Duschen also länger, um sich abzutrocknen.

Viele Menschen bevorzugen Naturfasern. Da bietet sich Baumwolle an. Sie benötigt etwas länger, um zu trocknen, dafür ist sie besonders saugfähig und ein angenehmes, pflegeleichtes Material. Auch Waffelpiqué ist eine Option. Dieser spezielle Baumwollstoff ist sehr saugfähig und luftdurchlässig, weshalb er rasch trocknet.

Alternativ können Sie zu Handtüchern aus Bambus zurückgreifen. Diese trocknen rascher als Baumwolle und erfreuen sich zunehmend großer Beliebtheit.

Maße und Formate von Handtüchern

Handtücher gibt es in den unterschiedlichsten Formaten. Je nach Größe und Anwendungsbereich, erhalten diese dann eigene Namen.

Das Seiftuch, auch Waschlappen oder Gästehandtuch genannt

Handtücher in zarten Farben

Das Seiftuch wird oft als Synonym für den Waschlappen verwendet. Dieser ist nicht zu verwechseln mit einem Waschhandschuh, der eine Tasche bildet, in die man mit der Hand hineinschlüpfen kann.

Ein Seiftuch ist ein kleines Handtuch, das meist für das Gesicht verwendet wird. Je nach Hersteller ist es in den Größen 30x30 cm oder 30x50 cm erhältlich. Mit dem Seiftuch lassen sich Duschgel und Seife leicht aufschäumen und auch wieder abwaschen. Aufgrund der kompakten Größe wird es auch häufig als Gästehandtuch verwendet.

Gästehandtücher sind nicht nur optisch ein Blickfang, sie erhöhen auch den Wohlfühlfaktor im Badezimmer. Gerollt in einem Korb beispielsweise machen diese kleinen Tücher viel her.

Das klassische Handtuch

Gästehandtücher und Badehandtuch

Von einem Handtuch spricht man, so lange eine Seite kürzer als 100cm ist. Klassische Handtuchformate sind zum Beispiel 50x70 cm oder 50x90 cm. Handtücher sollten von hoher Qualität sein und langlebig, denn sie kommen häufig zum Einsatz. Weich und flauschig sind sie auch im Gesicht angenehm, dennoch sollten sie saugfähig sein.

Duschtuch und Badetuch

Duschhandtuch im Waffeldesign

Möchte man seinen Körper in ein weiches Tuch hüllen, dann stoßen Handtücher oft an ihre Grenzen. Hier greift man besser zu größeren Formaten.

Das Duschtuch ist rechteckig und zumindest auf einer Seite länger als 100cm. Klassische Formate wären zum Beispiel 70x40 cm oder 80x135cm.

Das Badetuch ist nochmals etwas größer, da beide Seiten länger als 100cm sind. In Badetücher kann man sich komplett einhüllen, dafür sind sie gedacht. Die häufigsten Formate sind hier 100x135 cm oder 100x150 cm.

Das Saunatuch

Saunahandtücher sind große Tücher, auf die man sich beim Saunieren bequem legen kann. Ein Saunatuch ist dabei schmal, aber lang, um die Holzflächen vor Schweiß zu schützen. Klassische Formate wären etwa 80x180 cm oder 90x190 cm.

Das Strandtuch

Saunatuch als Strandtuch im Sommer

Strandtücher im XXL Format sind leicht, um sie bequem transportieren zu können, aber dennoch weich und saugfähig. Unsere Strandtücher sind in den Maßen 100x180 cm erhältlich. Als Material bietet sich gekämmte Baumwolle an. Diese verfügt über eine hohe Materialdichte und somit Saugfähigkeit. Sand und Gras lässt sich einfach ausschütteln.

Das Hamamtuch

Leichte Hamamtücher für den Sommer

Eine besondere Spezialität sind Hamamtücher. Das Hamamtuch ist vielseitig einsetzbar. Es punktet durch Leichtigkeit, ist sehr angenehm auf der Haut und trocknet recht rasch. Gerade für Reisen erfreut es sich großer Beliebtheit aufgrund des geringen Gewichts.

Hamamtücher bestehen aus Baumwolle oder einem Bambus-Baumwoll-Mischgewebe und werden handgewebt. Der hochwertige Stoff eignet sich auch gut als Strandtuch.

Welches Handtuch für den Sport?

Als Fitness Handtuch eignen sich häufig Mikrofaserhandtücher, da diese nicht leicht durchnässen und schnell trocknen. Wer lieber zu Naturfasern greift ist mit Bambus oder Bambus-Baumwoll-Mischgewebe gut beraten. Diese saugen etwas besser als Mikrofaser, brauchen jedoch ein klein wenig länger, um wieder zu trocknen.

Handtücher in vielen Farben

Handtücher gibt es in vielen Farben und Designs. Auch Handtuch Sets sind sehr begehrt, da Handtücher und Duschtücher in Kombination gekauft werden können.
Derzeit im Trend liegen Handtücher in den Farben Schwarz, Rosa, Grün und Grau. Wählen Sie Farbe und Muster jedoch ganz nach Ihren Vorlieben aus, die Auswahl ist groß!



true